Stretch-Lösungen

Während etwa um 1970 die Paletten-Sicherung durch einschrumpfen mit Schrumpf-Folien seinen rasanten Aufschwung nahm, begann der spürbare Stretch-Trend etwa um 1975/76. Jetzt konnten auch kleinere Kommissionspaletten, Einzelobjekte, Paketgruppen etc. mit einer Stretchfolie transportsicher "eingewickelt" werden. Im Kleinen mit Handwickelgeräten (StetchBoy), schon bald aber auch halb- oder vollautomatisch mit Anlagen, die sich um die Palette drehten oder die eine drehende Palette "einwickelten".

Seit etwa 10 Jahren hat sich im Bereich der Stretch-Lösungen eine weitere Variante erfolgreich durchgesetzt: die Paletten-Sicherung mit Stretch-Hauben. Das Prinzip: die Folienhaube wird aufgerafft, maschinell gedehnt und über die Palette gestülpt. Durch die Vordehnung liegt sie nun straff an und schützt noch kompakter, auch bei stärkstem Dauerregen.

Generell kann man sagen, dass die Stretch-Lösung um etwa 20 % preisgünstiger ist, als das Arbeiten mit Schrumpf-Folien.
Aber: nicht die Kosten sind entscheidend, sondern die zu sichernde Ware bzw.Palette. Ob leicht oder schwer, ob hitze- oder wasser-empfindlich, ob drinnen oder draußen, ob mobil, stationär oder in Fördertechnik integriert - bedenken Sie deshalb: wer wie Hans Dentz seit 40 Jahren die Wünsche und Anforderungen von Wirtschaft, Gewerbe und Logistik kennt, der kann Sie individuell zur besten Lösung Ihrer Anforderung beraten. Nutzen Sie dieses Know-How.

Die Produkt-Palette für Stretch-Lösungen ist bei Dentz-pactec immer größer geworden. Denn: Technische Kreativität ist unsere Stärke. So kamen immer neue rationelle Anlagen und Maschinen hinzu. Zu Ihrem Vorteil. Denn wer alles anbieten kann, wird Sie immer gezielter beraten können. Mehr dazu auf den nächsten Seiten.

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
DENTZ Pactec, Marienstraße 1. D-71332 Waiblingen. Telefon +49 (0)7151 956684
Telefax +49 (0)7151 956686; eMail: dentz-pactec@t-online.de